Ihr Spezialist für Taubenabwehrsysteme!

  • Kontakt aufnehmen
  • Katalog anfordern

TAN-UV | (TAG-V2A)

System: Nylon- & Edelstahlvernetzung

Grundsätzliches:

Es handelt sich hierbei um eine konventionelle Taubenabwehr welche ohne Strom funktioniert. Sollte eine Taube versuchen sich auf den geschützten Bereich abzusitzen, wird sie durch die Vernetzung davon abgehalten.

Einsatzbereich:

Die konventionelle Taubenabwehr kann an allen horizontalen oder vertikalen Stellen montiert werden, welche nicht mit anderen Methoden geschützt werden kann, oder wo der Einflug, zum Beispiel in Innenhöfen, Kirchenfenstern, etc., verhindert werden soll.

Aufbau und Installation:

Mit dem ersten Arbeitsschritt wird die Randverleinung zum Einclipsen des Netzes angebracht. Hierzu werden in einem Abstand von maximal 450mm Ösen-, Ring- oder Augenschrauben in den Rahmenbereich verbohrt. Durch diese Schrauben wird anschließend eine 1.5mm starke V4A-Litze gezogen und in einem maximalen Abstand von 10.00 mtr. mittels V4A-Wantenspanner (Seilspanner) stark verspannt. Kleinere Öffnungen können auch mit einer 0.54mm starken Litze und V2A-Federn (Abstand maximal 1.00 mtr.) bestückt werden. An dieser Litze wird durch Verwendung von Rundverschlussklammern das Netz befestigt. Dieses Netz wird ebenfalls auf äußerste Spannung gebracht.

Bei größeren Abständen werden sogenannte Draht-Traversen gezogen, damit das Netz nicht durchhängen kann.

Das Material des Netzes ist abhängig von der Befallssituation und von den Kundenwünschen. Es ist darauf zu achten, dass wenn ein Kunststoffnetz zum Einsatz kommt, dieses UV-beständig und schwer entflammbar ist!

Wartung:

Eine generelle Wartung dieser Vergrämungsmethode ist nicht erforderlich.